Was ist Piraterie?
Die jahrtausendealte Geschichte der Piraterie gehört immer noch zur Gegenwart der internationalen Seeschiffahrt. Heute wie früher ist ihr Gegenstand der Raub von Gütern, oder der Menschenraub in Verbindung mit Lösegeldforderungen oder Sklavenhandel. Der Ursprung der Piraterie fällt mit den Anfängen der Schiffahrt überhaupt zusammen. Mit dem Aufkommen überseeischer Handelsfahrten und Warentransporte breitete sie sich gewaltig aus.

1856 wurde diese staatlich autorisierte Piraterie in der Pariser Seerechtsdeklaration offiziell abgeschafft, aber noch in beiden Weltkriegen des 20.Jhds. setzte man die Kaperei als Mittel des Seekrieges ein.
 

Der Artikel 101 der Seerechtkommission von 1982 definiert Piraterie wie folgt: "...jede rechtswidrige Gewalttat oder Gefangenhaltung oder Plünderung, die zu privaten Zwecken von der Besatzung oder den Passagieren eines privaten Schiffes (...) begangen wird und gerichtet ist: auf dem Offenen Meer gegen ein anderes Schiff (...) oder gegen Personen oder Vermögenswerte an Bord dieses Schiffes...